Mit Automaten rund um die Uhr verkaufen

Von Bahnhöfen und Flughäfen sind Getränke und Snackautomaten nicht mehr wegzudenken. Aber im Gartencenter einen Verkaufsautomaten für Blumen und Pflanzen aufstellen? Nicht unbedingt jedermanns Sache. Zumal es die Idee des Erlebniseinkauf torpediert und Verkaufsautomaten nicht gerade ein optischer Knüller sind.  Doch wenn man bedenkt, wie sehr regionale Ware inzwischen im Trend liegt, könnte die Aufstellung eines Verkaufsautomaten doch eine Option sein. Dabei denke ich hier weniger an einen Aufsteller für Florale Produkte, sondern vielmehr an einen für die bevorstehende Grillsaison. Darin können etwa die Zutaten fürs BBQ – also Fleisch, Würstchen, Gemüse etc. – angeboten werden. Immerhin befinden sich unter den Hobbygärtnern auch viele passionierte Grill-Fans. Und nicht wenige dieser Gourmets bevorzugen Fleisch und Gemüse aus der Region.

Kooperation mit lokalen Produzenten

Spinnt man den Faden einmal weiter, so könnte es Sinn machen  sich mit regionalen Produzenten zusammen zu tun und über die gemeinsame Aufstellung eines oder auch mehrerer Verkaufsautomaten nachzudenken. Mögliche Automatenfirmen wären, so etwa Automaten-Service Siegfried Roesler GmbH oder die Stüwer GmbH mit ihrem Regiomat gute Hardwarepartner. Damit kann der Kunde dann gleich nach dem Kauf seines neuen Grills, leckeres Grillgut erwerben und sich gleichzeitig über die Stärkung der lokalen Wirtschaft freuen.

Aufmerksamkeit erregen

Wichtig ist, dass so ein Angebot entsprechend medial vermarktet wird. Also nicht nur im Internet und der Lokalzeitung, sondern auch im Markt selber. Natürlich darf gerade in der BBQ Abteilung  ein gut sichtbarer und einladender Hinweis auf einen solchen Verkaufsautomaten nicht fehlen!

Christine Schonschek

 

Please follow and like us: